BAUSTART IM MAI. Bauwoche Nr.1 vom 9.5. bis 15.5.19 – Bauhelfer*innen gesucht!

Gleich nach dem Georg-Schwarz-Straßenfest am 4.5 wird unser Haus eingerüstet, denn wir beginnen mit der Dachbaustelle. Wenn du Lust hast mit uns zu bauen, weil du die Sache politisch gut findest, weil du Leute von uns kennst oder weil du Lust hast dir den Eintritt zum Fitness-Studio zu sparen, dann melde dich unbedingt bei uns.

Es gibt feste Bauwochen in diesem Sommer: von Mai bis September stehen die Termine schon fest und die erste Bauwoche findet vom 9.5. bis 15.5. statt (Do-Mi). Wir werden Wände im Dachgeschoss abreißen, Bodenschüttung entfernen und Schornsteine abbauen – dreckig, aber mit Aussicht über die Stadt. Und die historisch-ästethisch Interessierten unter uns können sich anschauen, wie Stroh, Lehm und Schüttung vor 100 Jahren im Bau verwendet wurden.

Wir werden eine Bauküche auf die Beine stellen und es wird Essen für unsere Bauhelfer*innen geben. Wir freuen uns sehr auf euch und hoffen darauf einige Helfer*innen begrüßen zu dürfen!

--------------------------------------------------------------------

Die Mietendemos am Samstag (6.4.) in 30 deutschen Sädten zeigen, wieviel „Druck im Kessel“ ist und wie wichtig es ist sich zu organisieren um Orte und Wohnräume zu schaffen, die bleiben werden. Ein paar Bilder von der Demo in Leipzig:


Die Finanzierung steht – über 700.000€ von über 150 Untersützer*innen!!!!

Jaaa… die Finanzierung steht. Der Prozess ist erfolgreich abgeschlossen! Wir waren mit 3 verschiedenen Banken im Gespräch, haben verhandelt, gute Angebote bekommen und uns für die Umweltbank entschieden. Jetzt ist die von einer Stiftung vorgeschossene Summe abgelöst und nun sind wir als SOWO Genoss*innen Eigentümer*innen des Hauses. Es fehlen nur noch wenige 10T € um die vertraglich vereinbarte Summe an Eigenkapital nachzuweisen. Aber das ist nicht schwer. Eine beeindruckende Summe von über 700.000€ haben wir zusammengetragen!! Eine absolut beeindruckende Summe! Toll! Wahnsinn!! Danke. DANKE an unsere Unterstützer*innen-Schar von über 150 Menschen für das Vertrauen in uns und in unsere Sache! Wir sind begeistert und absolut happy!

Zu den derzeitigen Marktpreisen ein so großes Projekt und dessen Finanzierung aufzuziehen, ist nicht einfach und mit Übelkeit verbunden – wir haben es erlebt. Aber es funktioniert, wenn die Gruppe stark genug ist. Es funktioniert! Wir haben im letzten Jahr viel Wissen zum großen WIE angehäuft und geben es gerne weiter an andere Menschen, die etwas Ähnliches vorhaben und sich noch nicht trauen.

Bauen statt Muckibude: die Bau-Sonntage

Die Bau-Sonntage sind ins Leben gerufen und wir stellen fest: unser Fitnessgrad erhöht sich sukzessive. Na gut, über Muskelkater beschweren wir uns auch. Und doch: „besser Bauen als Muckibude“. Wer hat Bock auf Treppen-Workout und Training? Wir räumen weiter auf und bereiten uns auf die Baustelle vor. Im Mai geht es los!


1-YEAHRIGES! 18.01.2019

Am 18.01. vor einem Jahr haben wir uns für ein JA zur GS1 entschieden. Zu dem Zeitpunkt waren wir noch 3 Gruppen, die sich nicht kannten. Die Entscheidung war bei vielen von uns mit der Frage verbunden, auf was wir uns da denn nun eingelassen haben: Ein riesiges Projekt, unüberschaubar, in dem was auf uns zukommen wird und ob wir es schaffen gemeinsam an einem Strang zu ziehen. Ein Jahr später können wir sagen: WOW! Wir haben ganz schön viel gewuppt, wachsen immer mehr zu einem großen WIR zusammen und irgendwie geht alles Stück für Stück voran. Wir haben schon eine Riesensumme an Direktkrediten zusammen bekommen und der Bankkredit steht!! Bis April müssen wir zwar noch mit einigen Direktkrediten nachziehen um die Vertragsbedingungen zu erfüllen, aber da sind wir guter Dinge. Einen Dank an alle Unterstützer*innen!!

Auch die Bauplanung läuft in eiligen Schritten und im Mai geht es mit der Baustelle richtig los.

Das alles und uns haben wir am 18.01. zu unserem Jahrestag gemütlich zelebriert: mit Schorlen, Sekt, Bier, Gesprächen und kleinem musikalischem Programm in der ehemaligen Eckkneipe unten im Haus.

Housing crisis: What the UK can learn from German’s cooperative housing movement

Ein neuer Artikel über Projekt GS1 und die SoWo Genossenschaft – nur diesmal in der englischen Presse:
[Online Artikel] Independent. 24.11.18 (Hazel Sheffield).



Referer der letzten 24 Stunden:
  1. gs1.blogsport.de (3)
  2. gs1.blogsport.de (6)